suchen
A A A

Medizinisches
Versorgungszentrum
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 52-0
Eine Einrichtung der
Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Logo Krankenaus MOL


8. Brandenburger Fußsymposium – "Osteomyelitis-Therapie" 26.02.2022 (virtuell)



Am 26. Februar 2022 fand zum achten Mal das Brandenburger Fußsymposium unter Leitung der Strausberger Diabetologin Dr. med. Cristine Pietsch, Oberärztin der Klinik für Innere Medizin und Diabetologin und der Vorsitzenden der Brandenburger niedergelassenen Diabetologen Dr. med. Anke Ribbeck (Diabetische Schwerpunktpraxis Hennigsdorf und Nauen) in Strausberg statt. Das ist eine Veranstaltung, bei der sich fußbegeisterte Ärzte, Wundexperten, Podologen, orthopädische Schuhmacher und Schuhtechniker, die sich um die Fußerkrankungen bei Diabetikern kümmern - das so genannte diabetische Fußsyndrom - treffen.

Eigentlich sollte das mittlerweile achte Brandenburger Fußsymposium auch im Strausberger Tagungszentrum Am Fischerkietz am Straussee stattfinden. Leider musste es wie schon im vergangenen Jahr wieder Pandemie bedingt virtuell stattfinden. Immerhin haben sich an einem Samstag knapp 90 interessierte Experten dazu per Computer eingefunden. Die Themen zeigten neben den neuesten Möglichkeiten der Gefäßuntersuchung bis zur gefäßchirurgischen Bypassoperation auch die modernen minimal invasiven Operationsmethoden bei offenen, entzündeten Stellen (Ulcerationen) am diabetischen Fuß. Wir kennen schon die kleinen Schnitte bei der Gallenoperation und nun sollen kleine Schnitte auch am Fuß große Probleme lösen.

Dazu hatten Deutschlands Fußexperten hier Rede und Antwort gestanden und die schon bestehende gute Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhaus MOL und den Experten z.B. im Gertrauden Krankenhaus in Berlin oder den führenden Fußchirurgen aus Köln ihre Erfahrungen ausgetauscht. Seit zwei Jahren werden auch im Krankenhaus MOL mit kleinen Schnitten Zehenfehlstellungen, die immer wieder zu gefährlichen Ulcera an den Zehen führen, minimal-chirurgisch operiert. Einer der leitenden Oberärzte hatte in Köln die Methode erlernt.

Es ging aber auch um die Erkennung und Behandlung schwerer Infektionen der Knochen am Fuß des Diabetikers und um die Vermeidung von Amputationen als oberstes Ziel der Behandlung. Dazu gab es noch Informationen über die neue Therapiemöglichkeit mit Kaltplasma der renommierten Chefärztin Dr. med. Birgit Schwetlick aus Altenburg. Auch die Spezialisten der Mikrobiologie standen mit neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen hier in Strausberg zur Verfügung. Wie ist die beste Behandlungsmöglichkeit und mit welchem Antibiotikum haben wir hoffentlich die beste Chance, dass der Patient bald wieder normal mit seinen zwei Füßen laufen kann?

Aber auch ganz praktische Sachen für die Hausarztpraxis: Nämlich wie und wann kann ich die Fußpflege verordnen und was muss ich dabei beachten? Denn nicht alles was sich die Patienten wünschen, ist auch aus Sicht der Krankenkassen möglich. Alle Beteiligten waren begeistert von den hochwertigen Vorträgen der Experten und der inzwischen hervorragenden Zusammenarbeit zwischen den Krankenhausärzten und den Hausärzten, Diabetologen und den Podologen sowie den Schuhexperten.

Nur durch eine intensive und frühe Vorstellung der Diabetiker in einem Fußzentrum kann der Fuß erhalten werden. Durch diese Veranstaltung hat das Krankenhaus Strausberg seinen Ruf als gerade neu zertifiziertes ambulantes und stationäres diabetisches Fußzentrum der Deutschen Diabetes Gesellschaft seine Expertise erneut bewiesen und das Team um die Oberärztin Dr. Pietsch seinen Ruf als Top-Ärztin Deutschlands gezeigt. Dies geht nur durch die einsatzbereite harte Arbeit aller Beteiligter - auch in Zeiten von Corona.

Es referierten:
Dr. med. Ralf Langhoff, Chefarzt Abteilung Angiologie/Gefäßmedizin am Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin
Chronische Extremitätenischämie beim Diabetischen Fußsyndrom - Endovascular first?!

Dr. med. Claudia Fischer, Fachärztin für Chirurgie Gefäßchirurgie, zertifizierte Fußchirurgin GFFC Praxisgemeinschaft Köln
Wenn`s gut werden soll... die Zukunft der operativen plantaren Druckentlastung ist minimal invasiv

Herr Benjamin Freude-Stephan, Facharzt für Fuß- und Unfallchirurgie DRK-Klinik Berlin-Mitte
Komplexe operative Therapie der Calcaneus-Osteomyelitis - Fluch und Segen...

Chefärztin Dr. med. Birgit Schwetlick, Fachärztin für Innere Medizin / Angiologie Klinikum Altenburg
Erfahrungen mit der Kaltplasmatherapie bei Patienten mit DFS und Unterschenkel-Ulcerationen

Herr Roland Papke, Arzt in Weiterbildung - Sana Klinikum Berlin Lichtenberg
Osteomyelitis - Wer ist da Untermieter im Knochen, und wie werden wir ihn wieder los?

Silke Thielemann, Podologische Praxis Berlin Hellersdorf - Marktplatz Center
Das richtige podologische Rezept - Verordnungshinweise für die Praxis aus der Praxis

Oberärztin Dr. med. Cristine Pietsch, Diabetologin - Krankenhaus Märkisch-Oderland
Dr. med. Anke Ribbek, Diabetische Schwerpunktpraxis Hennigsdorf und Nauen
Schlussbemerkungen und Verabschiedung

Nähere Infos zum Programm und den Referenten finden Sie hier im Flyer!
» Weitere Informationen [Dokument öffnen]
26.02.2022, 9.30 Uhr, - virtuell statfindende Veranstaltung -
« zurück
^